Links

Auf dieser Seite haben wir einige Links zu anderen Sites zusammengestellt, die sich mit der buddhistischen Lehre befassen oder dem Suchenden dabei behilflich sind, Fortschritte in der Nachfolge des Dhamma zu machen.

Selbstverständlich handelt es sich hier nicht um eine vollständige Liste aller buddhistischen Sites, sondern um eine kleine Auswahl, wobei wir uns vorwiegend auf Sites beschränkt haben, die in der Theravada Tradition stehen.

 

Dhammapala

Ein Ort spiritueller Übung und eine kleine Klostergemeinschaft in der Theravada-Tradition in Kandersteg (Berner Oberland).

 

Interkultureller Buddhistischer Verein Bern

Buddhistisches Zentrum im Haus der Religionen in Bern.

 

Meditationszentrum Beatenberg

Grösstes Buddhistisches Meditationszentrum der Schweiz. Bietet ein umfangreiches Programm an Meditationskursen von zwei Tagen bis drei Wochen Dauer an.

 

Satipatthana Emmental

Beratung, Begegnung und Meditation

in Wasen im Emmental.

 

Tipitaka

Der Pali Kanon des Theravada-Buddhismus

Grosse Online-Sammlung buddhistischer Schriften.

 

Verlag Beyerlein & Steinschulte

Der Verlag Beyerlein-Steinschulte ist auf die Lehren des Buddhismus spezialisiert; insbesondere auf Schriften und Kommentare zum Pali-Kanon.

 

Infos zur und aus der Stiftung Haus der Besinnung:

 

Kurt Onken, der Begründer des Hauses der Besinnung

Kurt Onken, 1914 – 2007, wurde in eine Buddhistische Familie hineingeboren, denn sein Vater hatte sich unter dem Einfluss von Arthur Schopenhauer schon der Lehre zugewandt. Kurt Onken hielt sich stets im Hintergrund und wirkte als stiller Unterstützer von Mönchen und Nonnen, als Förderer von Buchprojekten sowie als Helfer und Berater. Das sichtbarste Zeichen seiner Großzügigkeit ist das von ihm ins Leben gerufene Haus der Besinnung, das älteste noch existierende Buddha-Haus der Schweiz. Er dürfte der erste im deutschsprachigen Raum gewesen sein, der nicht konvertierte sondern von Anfang an und durchwegs ein rein Buddhistisches Leben führte.

https://www.dhamma-dana.de/buecher/kurt-onken-und-das-geben/146

 

Fritz Schäfer, die langjährige Stütze des Hauses der Besinnung

Fritz Schäfer (1923 – 2012) begegnete 1954 in englischer Kriegsgefangenschaft Paul Debes, einem der Pioniere des deutschen Buddhismus, und wurde später Mitarbeiter im Buddhistischen Seminar. Mit 48 Jahren gab er seinen hochdotierten Beruf als Rechtsanwalt für Patentrecht auf um sich ganz der Lehre des Buddha widmen zu können. Vierzehn Jahre hat er fast ausschließlich seinem Buch für Hausleute gewidmet, bis es 1995 in erster Auflage erschien. Dafür hat er erstmals alle diejenigen rund 36o Lehrtexte des Pālikanon übersetzt und ausgewertet, die nicht für Mönche oder Nonnen, sondern für Menschen in Familie und Beruf bestimmt waren. Fritz Schäfer hat wie kein Zweiter einen gangbaren Weg für den im Haus und in der Vielfalt Lebenden aufgezeigt und vorgelebt; den Mittleren Weg, nicht zu straff und nicht zu schlaff, “den für im Haus Lebende richtige Übungspfad”.

https://www.dhamma-dana.de/buecher/fritz-schäfer-damit-ich-richtig-gehe/147

 

Das Buddhistische Lebensrad

Seit August 2020 hängt im Meditationsraum des Hauses der Besinnung ein Bild des Buddhistischen Lebensrades. Wer seine Einzelteile und das Bild als Ganzes besser verstehen möchte, der sei auf folgende Schrift verwiesen:

https://www.dhamma-dana.de/buecher/das-buddhistische-lebensrad/104

 

Begriffsreihen aus den Lehrreden des Buddha

Wer sich mit den Lehrreden des Buddha beschäftigen möchte, braucht dazu einige grundlegende Begriffe um sie überhaupt lesen und verstehen zu können. Dazu sei folgende Schrift empfohlen, die auch als Nachschlagewerk dienlich ist:

https://www.dhamma-dana.de/buecher/begriffsreihen-aus-den-lehrreden-des-buddha/103