Die Häuser dürfen bis auf weiteres und unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln wieder belegt werden (max. 15 Personen). 

Meditations Wochenende

Stille Wochenenden im 2021 mit Dr. phil. Edwin Egeter:

  • 16.Jan – 17.Jan (vollständig ausgebucht)
  • 20. bis 21. März (ausgebucht, Warteliste noch möglich)
  • 17 bis 18. April (ausgebucht, Warteliste noch möglich)
  • 23. bis 24. Oktober (Zimmer ausgebucht, Warteliste, nach Möglichkeit wird vielleicht noch das Uelligerhaus gemietet)
  • 11. bis 12. Dezember

Weitere Infos:
Flyer Stille Wochenenden 2021

Anmeldung:
Edwin Egeter
eeee@gmx.ch

Zur Person:

Edwin Markus Egeter, geboren 1967, lebte zwischen 1991 – 2001 in Indien und Südostasien, wo er sich der Meditation, dem Pranayama, der indischen Philosophie (Patanjali-Sutras, Samkhya, Advaita-Vedanta) und dem Buddhismus widmete. Er praktiziert Meditation seit mehr als 30 Jahren, studierte Religionswissenschaft, Politologie und Philosophie an den Universitäten Fribourg sowie Luzern und dissertierte in Philosophie über Emotionstheorien und qualitative Bewusstseinszustände.

Publikationen:

2020 Phänomenale Adäquatheit und Irreduzibilität des Bewusstseins. Eine Revision des Qualia-Begriffs, Paderborn: Brill/mentis Verlag, ISBN: 978-3957431943

2014 Modern oder traditionell? Neue Sakralbauten von Migranten in der Schweiz, Saarbrücken: Akademikerverlag, ISBN: 978-3-639-49490-7

2014 David Humes skeptischer Zweifel und das Induktionsproblem. Sind unsere Vorstellungen über Kausalität rational begründbar? München: GRIN
ISBN: 978-3-656-70914-5

2014 Indiens «Kasten», eine westliche Vereinfachung? Eine kritische Analyse des Kastenbegriffs, München: GRIN ISBN: 978-3-656-69530-1

2013 Deutungsmuster im «christlichen Zen». Eine religionswissenschaftliche Untersuchung, Saarbrücken: Akademikerverlag (Reihe Geisteswissenschaften),
ISBN: 978-3-639-49413-6